CD Rezension: Omen – Hammer Damage

Nach rund 13 Jahren veröffentlichen die US-Amerikaner von „Omen“ ihr neues Album. „Hammer damage“ klingt deutlich nach True Metal der 80er Jahre. Eine spannende Zeitreise, die euch erwartet.

Gleich der Titeltrack und gleichzeitig Opener „Hammer damage“ verdeutlicht, in welchem Jahrzehnt diese Band ihre Wurzeln hat. Mit einem satten Riff und einprägsamen Gesang startet die CD erwartet klassisch-rockig. „Cry havoc“ kann das Tempo noch einmal deutlich steigern und es entsteht ein kurzweiliger Metal-Track, der sich als zeitlos erweisen sollte. Eher sanft hingegen beginnt „Eulogy for a warrior”. Eine Powerhymne, die durch einige Tempiwechsel und unerwartete Wendungen sich interessant halt. Für Freunde des Mitsingens ist sicherlich „Knights“ das Highlight des Albums. Bei diesem Refrain möchte man aus voller Brust mitsingen. Deutlich schneller präsentiert sich „Hellas“. Nach einem etwas merkwürdigen Intros entwickelt sich dann doch ein sehr guter Track, der zu einem Fanliebling heranreifen könnte. Traditioneller Metal wie aus dem Lehrbuch servieren die Herren mit “Era of crisis“. Mit dreckiger Punk-Attitüde wird hier in guter alter Manier gerockt. Den Abschluss des Albums übernimmt „A.f.u.“. Ein interessantes Instrumental, das insbesondere durch seine Geschwindigkeit beeindrucken kann.

Fazit: „Omen“ spielen Old-School Metal. Immer versehen mit einer Prise Punk-Attitüde rocken die Herren auf ihrem neuen Werk nach allen Regeln der Kunst. Für True-Metaler ein Pflichtkauf.

Trackliste:
1. Hammer damage
2. Chaco canyon (sun dagger)
3. Cry havoc
4. Eulogy for a warrior
5. Knights
6. Hellas
7. Caligula
8. Era of crisis
9. A.f.u.

Rezension: Fabian Bernhardt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s