BluRay Rezension: Saltatio Mortis – Zirkus Zeitgeist Live aus der Großen Freiheit

Erneut begrüßen Saltatio Mortis die Fans im Zirkus Zeitgeist. Nach dem Rockalbum und der Akustikversion erscheint nun die BluRay des Konzertes in der Großen Freiheit in Hamburg. Rocken die Spielleute das heimische Wohnzimmer?

Nach dem Best-Of Konzert „Wild und Frei“ vor fünf Jahren haben sich die Spielleute nun wieder vor die Kamera getraut. Dass es erst die zweite Videoaufzeichnung einer Saltatio Mortis Rockshow ist – wie im Booklet beschrieben – stimmt so ganz allerdings nicht. Fans werden sich mit Sicherheit an die DVD mit dem Showmitschnitt vom Mera Luna 2008 erinnern, welcher der Ltd. Edition des Albums „Wer Wind sät“ beilag. Schon nach dem Einlegen der Scheibe im Menü ist man mitten drin in der Konzertatmosphäre. Das Menü ist sehr dynamisch und schick gestaltet. Allerdings wäre es besser gewesen, die Auswahlbuttons nicht so klein zu gestalten und in die rechte untere Ecke zu verbannen. Je nachdem wie groß oder klein das TV Gerät ist, kann man die Menüeinträge mehr oder weniger gut lesen. Hier wäre eine etwas größere Schrift wünschenswert gewesen. Aber letztlich kommt es darauf hier nicht vordergründig an, denn so viel auszuwählen ist dann auch nicht. Man kann das Konzert als Ganzes oder einzelne Tracks auswählen, den Sound auf PCM Stereo oder 5.1 Surround einstellen und ein Making of mit einer Spielzeit von 15 Minuten anschauen.

Aber kommen wir zum eigentlichen Inhalt, dem Konzert. Die BluRay enthält – ebenso wie die ebenfalls erhältliche CD und 2 DVD Version – insgesamt 23 Songs. Mit dabei sind natürlich die Kracher vom aktuellen Album wie „Wo sind die Clowns“, mit dem Saltatio Mortis die Show eröffnen. Aber auch Klassiker wie „Prometheus“, „Worte“ und der „Spielmannsschwur“ vom legendären Album „Aus der Asche“, welches in Fankreisen als eines der bisher besten gilt, fehlen nicht.

Die Konzertatmosphäre wurde gut in Bild und Ton eingefangen. Sehr dynamische, aber keineswegs hektische Kameraschnitte und Perspektiven sorgen für Abwechslung und lassen keine Langeweile aufkommen. Es ist eine Freude zuzusehen und zu hören wie das ganze Publikum bis in die letzten Reihen beim Song „Koma“ gemeinsam mit Alea springt und ihn schließlich beim Titel „Tritt ein“ auf Händen trägt. Wie üblich beendet die Band ihr Konzert nach einigen Zugaben mit dem „Spielmannsschwur“. Den Sound kann man dabei entweder in 5.1 Dolby Surround oder Stereo genießen, wobei letzteres für ein Rockkonzert die wohl besser klingende Variante ist.

Saltatio Mortis rocken soviel steht fest. Ob es einer so umfassenden kommerziellen Verwertung eines Albums und der Tour bedarf, darüber kann man vermutlich geteilter Meinung sein. Fans werden sich mit Sicherheit auch diesen Mitschnitt ins Regal stellen. Die BluRay bringt die Konzertatmosphäre wirklich gut ins Wohnzimmer. Wer Saltatio Mortis aber noch nie live gesehen hat, der sollte das unbedingt nachholen, denn wirklich live dabei zu sein und zu spüren wie die ganze Halle springt, das ist noch etwas ganz anderes. Mit Sicherheit wird auch diese Scheibe wieder den ein oder anderen dazu animieren.

Anspieltipps:
Wo sind die Clowns
Koma
Tritt ein

Tracklist:
01 Wo sind die Clowns
02 Willkommen in der Weihnachtszeit
03 Wachstum über alles
04 Des Bänkers neue Kleider
05 Nachts weinen die Soldaten
06 Habgier und Tod
07 Idol
08 Augen zu
09 Maria
10 Wir sind Papst
11 Geradeaus
12 Koma
13 Erinnerung
14 Satans Fall
15 Todesengel
16 Eulenspiegel
17 Prometheus
18 Früher war alles besser
19 Tritt ein
20 Trinklied
21 Worte
22 Rattenfänger
23 Spielmannsschwur

Label: Universal
Format: Audio-CD
Genre: Mittelalter-Rock
VÖ-Datum: 01.04.16
Webseite: http://www.saltatio-mortis.com

Rezension: Karsten Henze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s