CD Rezension: Suzen’s Garden – Stronger!

Die Band „Suzen’s Garden“ aus Wolfsburg tritt den Beweis an, dass innovative Klänge nicht immer aus Amerika kommen müssen. Das Doppelalbum „Stronger!“ wird in zwei Teilen veröffentlicht und offenbart die Stärken einer Band, die sich nicht durch Genre-Grenzen beeindrucken lässt.

Irgendwo zwischen Hardrock und Pop könnte man den Titeltrack „Stronger“ einsortieren, wenn da nicht Suzen’s ungewöhnlicher Gesang wäre. Durch mehrere Breaks und einen überraschenden Songverlauf fühlt man sich an die guten Tage der „Guano Apes“ erinnert. Allerdings sind „Suzen’s Garden“ definitiv tiefgründiger und haben auch auf ihre Lyrics einen größeren Wert gelegt. Die Ballade „Dark Silence“ dürfte ein absoluter Fanliebling werden. Eine romantische Stimmung, eine tolle Melodie und trotzdem wird das ernste Thema der Ungerechtigkeit zwischen den Menschen thematisiert. Hier geschieht dies jedoch ohne Dampfhammer, sondern eher mit nachdenklichen Tönen. Etwas Crossover, etwas Rap, dazu ein Rhythmus, der sofort ins Ohr geht, fertig ist „Get onto the bus“. Das ist eine leichte Popnummer, die man sich gern öfter anhört. Einer der stärksten Songs des Albums ist „Change of times“. Getragen, episch und mit der Stimme von Suzen einfach unwiderstehlich. Diesen Track will man unbedingt live hören. „Sometimes“ beginnt eher ruhig, kann sich im Laufe des Songs jedoch steigern und entwickelt sich zu einem coolen Midtempo-Song, der durch den Songverlauf zu überraschen weiß. Der längste Track des Albums ist „One more fucking time“. Bedrohlich beginnt das Epos, ehe Suzen die Stille zerreißt und mit ihren Bandkollegen einen zeitlosen Klassiker erschafft. Dieser Titel ist ein wirklich großartiger Beitrag, der wirklich gut rockt. „Never leave your home“ beschreibt eine apokalyptische Stimmung, die wir derzeit leider in der Realität erleben. Ein Song über Kriegsgebiete und menschliche Schicksale, wie man ihn sich schauriger kaum vorstellen könnte, präsentiert die Band durch eure Boxen. Mit „Lovesong“ wird das Album beendet. Eine sanfte Ballade, die zu einer ruhigen Stimmung an einem Sommerabend passt schallt hier an das Ohr des Hörers. Leichte Gitarrenklänge schüren das Fernweh, während Suzen über die Widrigkeiten der Liebe singt und dem Song eine Leichtigkeit verleiht, die man nicht vermutet hätte.

Fazit: Suzen’s Garden sind der Geheimtipp des Sommers für Liebhaber des klassischen Rocks, wobei auch etwas Experimentierfreudigkeit dabei sein sollte. Sie sind eine hoffnungsvolle Band, die durch ihre Songverläufe und Texte wirklich beeindrucken kann. Man darf gespannt sein, wann man „Stronger“ live erleben darf.

Tracklist:
1. Stronger
2. Dark Silence
3. Get onto the bus
4. Change of times
5. Sometimes
6. Moving lines
7. One more fucking time
8. Never leave your home
9. Lovesong

Label: Bob Media (Soulfood)
Format: Audio-CD
Genre: Rock
VÖ-Datum: 28.08.15
Webseite: http://www.suzensgarden.de

Rezension: Fabian Bernhardt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s