CD Rezension: V8 Wankers – Harden The Fuck Up

Fünfzehn Jahre und kein bisschen leise. Die V8 Wankers haben mächtig was zu feiern. Wie es sich für Rock’n’Roller gehört lassen sie es ordentlich krachen und haben sich zudem noch illustere Gäste für ihr neues Album eingeladen.

Mit dabei sind unter anderem Gerre von Tankard und Angry Anderson von Rose Tattoo. Gemeinsam zeigen sie, warum die V8 Wankers seit nunmehr fünfzehn Jahren zur Speerspitze der deutschen  Heavy Rock’n’Roll Szene zählen. Spritzig, mal eher nach AC/DC und mal stark nach Motörhead klingend, fackeln die Jungs alles ab und lassen garantiert kein Auge trocken. Mit dem Opener „Harden The Fuck Up“ fegen die V8 Wankers gleich richtig los und schmettern ein echtes Rock’n’Roll Brett. Auf dem Fuße folgt „Oh, What A Jerk He Is“, ein Song, der mit seinem Rhythmus dazu animiert, das Tanzbein zu schwingen. Wer auf Motörhead steht, dem wird der wohl nicht ohne Grund so betitelte Song „She’s Motorized“ definitiv gefallen. Hier drücken die  V8 Wankers das Gaspedal bis zum Bodenblech durch und bringen den V8 zum Brüllen. Dieser Song ist ein Brecher vor dem Herrn. Von ähnlichem Kaliber ist auch „Honk If You’re Horny“, das zudem noch durch die eingespielte Mundharmonika für Begeisterung sorgt. Bei eben diesem Song wirkt Gerre von Tankard auch als Sänger mit. Geruhsamer, aber dafür mächtig groovig geht es bei „Buffalo Bill“ zu. Diese coole Nummer verleitet dazu, in den Refrain einzustimmen und kräftig mitzusingen.

Alles in allem bietet die Scheibe jede Menge Abwechslung. Flotte Up-Tempo-Nummern wechseln mit groovigen Rockmonstern. Die V8 Wankers und ihre Gäste zeigen sich spielfreudig und es macht einfach Spaß diese Songs zu hören und dazu abzufeiern. Die nächste Rock-Party kann kommen. Ein Hoch auf die V8 Wankers und auf die nächsten fünfzehn Jahre!

Anspieltipps:
Harden The Fuck Up
She’s Motorized
Buffalo Bill

Tracklist:
01. Harden The Fuck Up
02. Oh, What A Jerk He Is
03. Go Fast Or Go Home
04. Every Man A Tiger
05. 3 Cities 3 Years
06. She’s Motorized
07. Gone To The Bad
08. Honk If You’re Horny
09. Buffalo Bill
10. Look Mama No Teeth
11. The Fist Of Rock

Label: Rude Records / Remedy Records
Format: Audio-CD
Genre: Heavy Rock’n’Roll
VÖ-Datum: 15.05.2015
Webseite: http://www.v8wankers.de

Rezension: Karsten Henze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s