CD Rezension: Perfekt Blue Sky – Emerald

Sieht verdammt nach 60er/70er Jahre und Flower-Power aus, dürfte wohl bei vielen der erste Eindruck des CD Covers sein. Dieser Eindruck täuscht auch nicht, denn Perfekt Blue Sky liegen auch musikalisch genau auf dieser Wellenlänge. Ein bisschen Singer-Songwriter und eine Prise Folk sind auch noch mit von der Partie. Perfekt Blue Sky lassen es entspannt angehen und präsentieren Akustikgitarren sowie einen wirklich relaxten Song namens „Phoenix Starlight“ als Opener. Nach knapp vier Minuten lassen sie aber eine flottere Passagen durchschimmern, die diesem Song einen rockigen Charakter verleiht, ohne dass der rote Faden verloren geht. Bereits diese mehr als sieben Minuten lange Nummer offenbart die musikalische Qualität des schwedisch/australischen Duos. Spätestens beim zweiten Song „Kingdom“ haben Perfekt Blue Sky unter Zuhilfenahme der elektronischen Orgel den Hörer derart eingegroovt, dass er sich geradezu in die wilden 70er Jahre zurückversetzt fühlt. Mit seinem eingängigen Refrain und dem flotten Groove geht das folgende Stück „Rock & A Tide“ in die Beine und ins Ohr. Dieser Song entpuppt sich als absoluter Ohrwurm. Mal rockig und mal melancholisch wie bei „Science Man“ zeigen sich Perfekt Blue Sky. Die enormen Längen einiger Stücke sind absolut gerechtfertigt, denn so haben die Songs genug Zeit sich zu entfalten, ohne dass sie auch nur eine Sekunde langweilig werden. Der zweitlängste Song „Aquaria“ beginnt geradezu verträumt und schwingt sich dann im Verlauf zu einer mitreißenden und flotten 70er-Jahre-Rocknummer auf. Leider gibt es auch etwas zu kritisieren, denn diesen genialen Sound gibt es bisher nur als CD und mp3 Download. Diese Scheibe müsste man eigentlich als Vinyl haben, denn das schwarze Gold würde dieser Komposition durch den warmen analogen Klang noch den letzten Kick geben, den weder eine CD noch ein seelenloser mp3 Download bieten können. Auch das CD Cover schreit doch geradezu nach einem großformatigen Druck als Cover einer Schallplatte.

Fazit: Insgesamt ist „Emerald“ ein erstklassiges Debüt, das jeder Fan von 70er-Jahre-Rock im Regal stehen haben sollte. Vielleicht wartet der eine oder andere aber noch bis es vielleicht auch als Vinyl erscheint. Auch eine Deutschlandtour wäre wünschenswert, scheint momentan aber noch nicht in Sicht.

Anspieltipps:
Phoenix Starlight
Rock & A Tide
Aquaria

Tracklist:
01 Phoenix Starlight
02 Kingdom
03 Rock & A Tide
04 Bend Me Your Sky
05 Science Man
06 Hence Your Body
07 Gospel Of The Waves
08 The Flight Of Vladimir
09 Aquaria
10 Solomon

Label: Scarecrow Recordings/Sound Pollution
Format: Audio-CD
Genre: 70er Rock, Psychedelic Rock
VÖ-Datum: 23.03.15
Webseite: http://www.perfectbluesky.net

Rezension: Karsten Henze

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s