CD Rezension: Hooded Menace – Gloom Immemorial

Die Finnische Band Hooded Menace steht für Death Doom und hat seit ihrer Gründung im Jahr 2007 neben drei Alben schon unzählige EPs und Split-CDs veröffentlicht. Viele ihrer Veröffentlichungen sind inzwischen vergriffen und so erscheint folgerichtig vor der angekündigten Veröffentlichung eines neuen Albums erstmal eine Zusammenstellung älterer Stücke. Klar die Band möchte natürlich nicht, dass ihre alten Alben für Unsummen bei ebay und co. verkauft werden, sondern gern auch noch ein Scheibchen abhaben. Dennoch ist diese CD auch ein Geschenk an die Fans. Sänger und Gitarrist Lasse Pyykkö ist über die Jahre der Szene treu geblieben und so ist diese Compilation mehr als nur eine einfache Zusammenstellung irgendwelcher Stücke von früheren Alben. Die CD Käufer bekommen aber auch einiges für ihr Geld. Ganze 75 Minuten Spielzeit, 11 Songs und ein schickes Artwork machen diese Scheibe für alle Death Doom Metal Fans zu einer lohnenswerten Anschaffung. Die typisch schleppenden Metal-Riffs und das fiese, grunzende Organ von Sänger Lasse Pyykkö lassen jedem Doom Fans Freudentränen in die Augen steigen. Die Gitarren-Riffs bestehen nicht nur aus stumpfem Geschrammel, sondern zeichnen Melodiebögen und verbreiten so eine dichte, teils recht verstörende Atmosphäre. Die Produktionen sind auch technisch sehr gelungen. Die Gitarren sägen fett in den Ohren und das Schlagzeug hämmert was das Zeug hält. Sowohl für Fans der Band, die möglicherweise noch nicht alle Songs besitzen, als auch für Neueinsteiger ist diese CD empfehlenswert. Möglicherweise ist dies für den ein oder anderen Metal-Fan die Einstiegsdroge ins Death Doom Genre. Angesichts der Qualität der Songs und der Produktion sollte das jedenfalls nicht verwundern.

Anspieltipps:
Fulfill The Curse
Abode Of The Grotesque
The Creeping Flesh

Tracklist:
01. Fulfill The Curse
02. The Eyeless Horde
03. A Decay Of Mind And Flesh
04. The Haunted Ossuary
05. I, Devil Master
06. Catacombs Of The Graceless
07. Abode Of The Grotesque
08. Instruments Of Eternal Damnation
09. Chasm Of The Wraith
10. The Creeping Flesh
11. Monuments Of Misery

Label: Doomentia Records
Format: Audio-CD
Genre: Death Doom Metal
VÖ-Datum: 19.12.14
Webseite: http://www.facebook.com/HoodedMenace

Rezension: Karsten Henze

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s