CD Rezension: Orange Sector – Glasmensch

Die EBM-Pioniere Orange Sector legen den Finger in die Wunden des modernen Überwachungsstaates. Der „Glasmensch“ ist immer wieder Gegenstand der Diskussion und Berichterstattung. Orange Sector greifen diese Thematik auf und verpacken sie in eine pumpende und eingängige EBM Nummer. Der zackige 4/4 Beat und der bewusste musikalische Minimalismus gepaart mit markigen Vocals bringen diesen Track ganz weit nach vorn. Neben dem Original enthält die limitierte Single noch vier weitere Versionen sowie ein weiteres Stück in zwei verschiedenen Versionen. Das macht insgesamt stattliche sieben Tracks.

Während sich der „NSA Mix“ des Songs „Glasmensch“ nur geringfügig vom Original unterscheidet, bringen der  „Dominatrix Remix“ sowie der  „Plastic Noise Experience Remix“ musikalische Abwechslung ins Spiel. Die donnernden Beats werden beim  „Dominatrix Remix“ durch gelegentliche Breaks mit Electro-Beats aufgelockert. Der „Plastic Noise Experience Remix“ fügt dem Song brummende Synthesizersounds hinzu und sorgt mit Vocoder-Samples für die passende futuristische Klangkulisse. Sehr interessante neue klangliche Dimensionen entlockt der „Rector Scanner Remix“ dem Song. Im Gegensatz zu den übrigen Versionen setzt dieser Remix nicht auf pumpende Beats im 4/4 Takt, sondern auf einen Electro-Beat. Diese Version ist vielleicht nicht unbedingt das, was sich der Club DJ wünscht, um die Tanzfläche zu füllen. Die dichte und eindringliche Stimmung macht diese Version aber in jedem Fall sehr interessant und hörenswert.

Der zusätzliche Song „Sturm“ überzeugt insbesondere im „Martin Bodewell Remix“. Die pulsierenden Baselines und Synthesizer sowie der treibende Beat schieben diesen Song ordentlich voran. Stilistisch erinnert die Nummer an Nitzer Ebb. Inhaltlich dreht sich der Song um religiösen Fundamentalismus. Damit greifen Orange Sector ein weiteres brandheißes Thema dieser Tage auf und setzen es musikalisch gekonnt in Szene. Der Song ist provokant und erreicht damit auch inhaltlich genau sein Ziel. Seit jeher soll EBM nicht nur die Massen zum Tanzen bringen, sondern auch aufrütteln. Orange Sector gelingt das mit dieser Scheibe definitiv.

Fazit: Mit „Glasmensch“ stellen Orange Sector einmal mehr unter Beweis, dass sie nicht nur zu den Urgesteinen der EBM-Szene, sondern auch heute noch zu den ganz Großen zählen. Die Single ist absolut empfehlenswert und sollte in keiner EBM Sammlung fehlen.

Anspieltipps:
Glasmensch
Glasmensch (Rector Scanner Remix)
Sturm (Martin Bodewell Remix)

Tracklist:
01 Glasmensch
02 Glasmensch (NSA Mix)
03 Glasmensch (Dominatrix Remix)
04 Glasmensch (Plastic Noise Experience Remix)
05 Glasmensch (Rector Scanner Remix)
06 Sturm
07 Sturm (Martin Bodewell Remix)

Label: Infacted Recordings
Format: Audio-CD
Genre: EBM
VÖ-Datum: 30.01.2015
Webseite: http://www.orange-sector.de

Rezension: Karsten Henze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s