Arcturon im Interview … die besten 4 Songs von 4 Schweizern

Mit ihrer neuen EP „Expect Us“ bringen es Arcturon auf den Punkt. Kein Füllmaterial, kein Ton zuviel. Im Interview verraten die Schweizer Musiker nicht nur wie die Scheibe entstanden ist, sondern geben auch Einblicke in die Entwicklung der Band und auf kommende Entwicklungen.

Zunächst mal Gratulation zum Bandjubiläum! Zehn Jahre sind ja eine recht lange Zeit im Musikbusiness. Wenn ihr mal zurückschaut, welche Ereignisse oder Momente der Bandgeschichte sind bei euch besonders hängen geblieben und warum gerade diese?

Sicherlich sind all unsere Studio-Aufnahmen immer wieder ein Highlight. Es sind auch meistens nicht die großen Geschichten, die man ins Herz schließt, sondern die besonderen zwischenmenschlichen Momente. Zum Beispiel hat mal Zonaria (Band) eine Woche bei uns im Vorgarten gewohnt, weil der Rest der Tour abgesagt wurde. Das war sicherlich ein Highlight. Es gibt so viele tolle Momente die wir hatten, da wäre  es schade, einzelne als besonders herauszustreichen.

Es gab einige Besetzungswechsel im Laufe eurer Bandgeschichte. Hat sich das auch auf euren Sound ausgewirkt? Wenn ja, wie haben die Besetzungswechsel euren Sound geprägt?

Die Besetzungswechsel haben vor allem vor unserem ersten Album stattgefunden. Nachher hatten wir nur einen Wechsel am Bass. Natürlich hat Sam am Bass uns beeinflusst und mit seinem Können am Piano neue Türe geöffnet. Jedoch denke ich, dass unsere Richtung ziemlich gleich blieb, seit dem ersten Album, jedoch halt mit dem nötigen Fortschritt.

Aktuell habt ihr keinen Keyboarder. Kommen die elektronischen Parts dann auf der Bühne vom Band?

Genau, das ermöglicht uns, Details einzubauen, die sonst nicht möglich wäre, wie z.B. auch das Synchronisieren der Lichtshow. Wir alle haben an den nötigen Stellen auch Einzähler am Ohr, was für schöne nahtlose Übergänge sorgt. Die Samples sind ein Teil des ganzen Konzeptes, welches uns sehr gefällt und wir uns schnell damit angefreundet haben.

Plant ihr dennoch in Zukunft die Band um weitere Mitglieder zu erweitern?

Nein. Definitiv nicht.

arcturon_expect-us

Bitte erzählt uns ein bisschen was zur Entstehung der EP „Expect Us“. In welchem Zeitraum sind die Songs entstanden und was hat euch inspiriert?

„Expect Us“ entstand in dem Jahr vor den Aufnahmen. Inspiriert haben uns allerlei Dinge. Du entdeckst z.B. Details in Popsongs, die du einbauen möchtest oder willst einfach wiedermal so richtig die Sau raus lassen. Das alles beeinflusst dich als Musiker. Natürlich beeinflussen wir 4 uns auch gegenseitig mit allem was wir tun, sagen und hören.

Warum habt ihr euch für eine EP entschieden und nicht für ein komplettes Album?

Wir wollten ein Album schreiben und nur die besten 4 Songs aufnehmen, somit war das Auswahlverfahren härter den je zuvor. Circa einen Monat vor dem Studio kickten wir noch einen Song raus und nahmen „Rowan“ rein. Die Leute hören also nur das, hinter was wir 10000% stehen können.

Wann können eure Fans mit einem neuen Album rechnen?

Dazu kann ich noch nichts sagen. Auf „Expect us“ gibt es trotz der geringen Titel aber sehr viele Details zu entdecken. Wenn diese alle entdeckt sind, steht das neue Album in den Läden.

Für dieses Jahr steht bei euch noch ein Gig in Italien an. Sind noch weitere in Planung?

Ja wir spielen noch eine Privatshow und dann nächstes Jahr im Februar noch eine Heimshow. Alles andere ist noch in Planung.

Die Schweiz ist nun nicht gerade als Death-Metal-Hochburg bekannt. Wie sieht es mit der Schweizer Death Metal Szene aus? Gibt es viele Clubs, Fans oder ist es eher eine recht kleine Gemeinschaft?

Ja, die Szene ist sehr klein und die Clubs sind auch nicht wirklich vorhanden. Es ist sicherlich eines der härteren Pflaster für Bands.

Zum Schluss könnt ihr noch Grüße oder ein eigenes Statement loswerden, wenn ihr mögt.

Danke vielmals für das Interview und die Fragen. Sollte etwas für den Leser nicht klar sein, scheut euch nicht uns direkt zu kontaktieren. Wir sind für euch da.

Danke für das Interview!

Interview: Karsten Henze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s